LICHTKUNST IM HEIZKRAFTWERK TRIER

generator. medienkunstlabor trier

Wo einst Kohle verfeuert wurde, präsentiert sich heute eine imposante Lichtinstallation des international renommierten Künstlerduos Hartung und Trenz unter dem Titel LOREM IPSUM. Die Textprojektion steht als pars pro toto für die künstlerische Zukunft des Raumes und damit stellvertretend für alle etwaigen Nutzungen. Die im Vorraum gezeigte Arbeit von Diana Thomas beschäftigt sich auf formaler und inhaltlicher Ebene kritisch wie humorvoll mit dem Phänomen des »Blindtextes«.
 
Im zweiten Ausstellungsraum, dem Kohlekeller, werden die Grenzen des Kunstwerks mit zeichnerischen Mitteln ausgelotet: Klaus Maßem zeigt in seiner 1 x 61 Meter messenden Tuschezeichnung »Menschgang« eine Abfolge unterschiedlichster Szenen menschlicher Existenz. Ergänzt wird diese überwältigende Arbeit durch die interaktive
Videoinstallation von JeongHo Park: »Silhouette Interference« spiegelt das Thema der ›Bewegung‹ im elektronischen Medium wider und ruft zur aktiven Partizipation des Betrachters auf.

Studentisches Ausstellungsprojekt am Fach Kunstgeschichte der Universität Trier unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Gehring und Dr. Stephan Brakensiek

ANFAHRT

generator. medienkunstlabor trier, Campus II, Behringstr. 21, 54296 Trier

Förderer

Institutionen, die uns in unserer Arbeit unterstützt haben